Der Bolschewismus von Moses bis Lenin: Ein Ziegespr�ch zwischen Adolf Hitler und mir

Der Bolschewismus von Moses bis Lenin: Ein Ziegespr�ch zwischen Adolf Hitler und mir - Dietrich Eckart

Der Bolschewismus von Moses bis Lenin: Ein Ziegespr�ch zwischen Adolf Hitler und mir


Dietrich Eckart (* 23. M rz 1868 in Neumarkt in der Oberpfalz; + 26. Dezember 1923 in Berchtesgaden) war ein Publizist, Verleger, fr her Anh nger des Nationalsozialismus und Ideengeber Adolf Hitlers. Obwohl Eckart zu den fr hesten Gestalten der Deutschen Arbeiterpartei bzw. Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei geh rte, war er nie formales Partei-Mitglied. Er pr gte 1919 als Mitbegr nder der NSDAP den nationalsozialistischen Kampfbegriff "Drittes Reich", womit vor allem eine Verbindung von chiliastischer Esoterik und politischem Ziel gemeint war: "Im deutschen Wesen ist Christ zu Gast - drum ist es dem Antichristen verha t." Im August 1921 wurde Eckart Chefredakteur des V lkischen Beobachters, nachdem er das Geld f r dessen bernahme im Dezember 1920 beschafft und Hitler gegen innerparteiliche Kritiker in Schutz genommen hatte. Gegen Eckarts Haftbefehl wegen Beleidigung des Reichspr sidenten Friedrich Ebert schrieb Hitler sofort an den bayerischen Ministerpr sidenten Ritter von Knilling die Forderung, "den Haftbefehl zu inhibieren, da andernfalls die Kampforganisation Widerstand gegen die Verhaftung leisten w rde." Eine Woche nach dem Hitlerputsch in M nchen verhaftet, wurde er nach schweren Herzanf llen am 20. Dezember 1923 aus dem Gef ngnis entlassen und erlag am 26. Dezember in Berchtesgaden im Alter von 55 Jahren einem weiteren Herzschlag.
Citeste mai mult

44.49Lei

Sau 4449 de puncte

!

Fiecare comanda noua reprezinta o investitie pentru viitoarele tale comenzi. Orice comanda plasata de pe un cont de utilizator primeste in schimb un numar de puncte de fidelitate, In conformitate cu regulile de conversiune stabilite. Punctele acumulate sunt incarcate automat in contul tau si pot fi folosite ulterior, pentru plata urmatoarelor comenzi.

Livrare in 3-5 saptamani

Descrierea produsului


Dietrich Eckart (* 23. M rz 1868 in Neumarkt in der Oberpfalz; + 26. Dezember 1923 in Berchtesgaden) war ein Publizist, Verleger, fr her Anh nger des Nationalsozialismus und Ideengeber Adolf Hitlers. Obwohl Eckart zu den fr hesten Gestalten der Deutschen Arbeiterpartei bzw. Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei geh rte, war er nie formales Partei-Mitglied. Er pr gte 1919 als Mitbegr nder der NSDAP den nationalsozialistischen Kampfbegriff "Drittes Reich", womit vor allem eine Verbindung von chiliastischer Esoterik und politischem Ziel gemeint war: "Im deutschen Wesen ist Christ zu Gast - drum ist es dem Antichristen verha t." Im August 1921 wurde Eckart Chefredakteur des V lkischen Beobachters, nachdem er das Geld f r dessen bernahme im Dezember 1920 beschafft und Hitler gegen innerparteiliche Kritiker in Schutz genommen hatte. Gegen Eckarts Haftbefehl wegen Beleidigung des Reichspr sidenten Friedrich Ebert schrieb Hitler sofort an den bayerischen Ministerpr sidenten Ritter von Knilling die Forderung, "den Haftbefehl zu inhibieren, da andernfalls die Kampforganisation Widerstand gegen die Verhaftung leisten w rde." Eine Woche nach dem Hitlerputsch in M nchen verhaftet, wurde er nach schweren Herzanf llen am 20. Dezember 1923 aus dem Gef ngnis entlassen und erlag am 26. Dezember in Berchtesgaden im Alter von 55 Jahren einem weiteren Herzschlag.
Citeste mai mult

De pe acelasi raft

Parerea ta e inspiratie pentru comunitatea Libris!

Noi suntem despre carti, si la fel este si

Newsletter-ul nostru.

Aboneaza-te la vestile literare si primesti un cupon de -10% pentru viitoare ta comanda!

*Reducerea aplicata prin cupon nu se cumuleaza, ci se aplica reducerea cea mai mare.

Ma abonez image one
Ma abonez image one